Zitate

Lehrer und Schüler

Ein Kind ist kein Gefäß, dass gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will
R. Rabelais

Die Bildung wird täglich geringer, weil die Hast größer wird
F. Nietzsche

Phantasie ist wichtiger als Wissen. Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Der Raum als Bedingung des Miteinanderseins: Für die Schule gilt das in erhöhtem Maß, aber die Architekten scheinen es nicht zu wissen. Ein Indiz für tote Räume, las ich neulich, seien Sprühdosen – oder sonstige Graffiti.
Schirnding, Albert von, Schriftsteller und Lehrer

Es gibt nur eines das teuerer ist als Bildung. Keine Bildung.
Barak Obama

Man gibt seine Kinder auf die Schule, dass sie still werden, auf die Hochschule, dass sie laut werden.
Paul, Jean, Dichter

Die Schule der Nation ist die Schule.
Brandt, Willy, ehem. Bundeskanzler

Das Denken zu lehren ist wohl die wichtigste Aufgabe von Schule und Hochschule, aber auch die schwierigste, schwieriger jedenfalls, als Wissen zu lehren.
Rommel, Manfred, Politiker

Die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes beginnt nicht in der Fabrikhalle oder im Forschungslabor. Sie beginnt im Klassenzimmer.
Iacocca, Lee, Manager

Eine Schule ist wie die Welt. Nur Regierung kann brutale Gewalt verhindern.
Russell, Bertrand, Philosoph, Schriftsteller und Mathematiker

Schulen brauchen aber mehr als den Anschluss ans weltweite Netz. Schüler brauchen lebendige, erfahrbare Netze, die sie halten; sie brauchen Netzwerke aus Mitmenschlichkeit und Interesse am anderen. Unsere Kinder und Schüler müssen sich aneinander messen. Sie müssen lernen, Konkurrenz auszuhalten.
Rau, Johannes, Bundespräsident der BRD, auf der Trauerfeier für die Opfer von Erfurt (in der SZ vom 04./05.05.2002)

Wir können aus Schulen keine Festungen machen.
Schily, Otto, Bundesinnenminister (Die Zeit vom 02.05.2002)

Die Abgeordneten bewilligen lieber Geld für Gefängnisse als für Schulen, weil sie wissen, dass sie bestimmt nicht mehr in die Schule müssen.
Georges Patelin

Keine Schule kann ohne Neuerung in der Methode bestehen.
Jüdische Sprichwörter, Tossefta Suta 7

Heil dem Schüler, dem der Lehrer Recht gibt.
B. T. Berachot 32

Achtet auf die Kinder des einfachen Volkes, denn von ihnen wird die Lehre kommen.
B. T. Ssanhedrin 36

Von meinen Lehrern habe ich viel gelernt, von meinen Kameraden mehr als von den Lehrern, und von meinen Schülern mehr als von allen!
B. T. Ta’Anit 7

Wer nur bei einem einzigen Lehrer studiert erlebt keinen Lernerfolg.
B. T. Awoda Sara 9

Man muss eine Stadt meiden, in der es keine Schule für die Kinder gibt.
B. T. Schabbat 111

Während du lehrst, lernst du!
Midrasch zu Tehillim, Schocher Tow 11

Such dir einen Lehrer und erwirb dir einen Freund.
Mischna, Awot 1, 6

Die Zeit lehrt am besten und macht am Klügsten.
Mosche ibn Esra

Wenn du einen Studenten siehst, dem das Lernen hart wie Eisen ankommt, dann ist es, weil er unsystematisch studiert.
B.T. Ta’Anit 8

Wenn einer schnell lernt und schnell vergisst, so ist sein Schaden größer als sein Nutzen.
B. T. Awot 5

Wenn einer schwer lernt und schwer vergisst, dann ist sein Nutzen größer als sein Schaden.
B. T. Ta’Anit 5

Dein Wissen sei so geordnet, dass du, wenn einer dich fragt, antworten kannst, ohne zu stottern.
Midrasch  Ssifre zu 5. Mos.

Der Verstand ist ein Geschenk – die Bildung ist erworben
Schlomo ibn Gewirol

Der Verstand des Menschen ist sein Lebensquell.
Spr. 16, 22

Wer ist weise? – Wer von jedem Menschen etwas lernt.
B. T. Awot 4

Keiner ist weise ohne eigene Erfahrung.
Worte der Väter